SVT-Korrespondent Bert Sundström
schweden/ägypten

Überfallener TV-Reporter sagt zur Tat aus

Der am Donnerstag in Kairo durch Messerstiche schwer verletzte schwedische Fernsehkorrespondent Bert Sundström hat erste Aussagen zu dem Überfall gemacht. Danach wurde er beim Verlassen seines Hotels von mehreren Männern umringt, die ihn niederschlugen und auf ihn einstachen. Die Täter entkamen unerkannt. Es wird vermutet, dass der Überfall im Auftrag der Anhänger von Präsident Hosni Mubarak verübt wurde. Im Gefolge der Anti-Mubarak-Demonstrationen häuften sich Übergriffe gegen ausländische Journalisten, die über das Geschehen berichten.    

Sundström wurde nach dem Überfall in einem Kairoer Krankenhaus operiert und befindet sich nach Angaben der Ärzte auf dem Weg der Besserung. Das Schwedische Fernsehen teilte mit, dass er so rasch wie möglich mit einem Ambulanzflugzeug zur weiteren Behandlung nach Stockholm gebracht werden soll.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".