Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Überfischung

Unkontrollierter Pangasius in schwedischen Ladentheken

Publicerat tisdag 8 februari 2011 kl 11.53
17 Kilo Fisch isst der Schwede jedes Jahr - statt gefährdetem Dorsch oftmals den Pangasius aus der Fischexportnation Vietnam

Die schwedische Lebensmittelkette Coop hält sich beim Einkauf von Speisefisch offenbar nicht an die Richtlinien für nachhaltige Fischzucht. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, verkauft Coop entgegen Informationen in der eigenen Kundenzeitschrift auch Pangasius-Fisch aus Nicht-Öko-Zucht zu Lockpreisen. Zuvor war bekannt geworden, dass der WWF auf Druck der vietnamesischen Regierung und der Fischerei-Industrie den beliebten Speisefisch Pangasius von der Roten Liste gestrichen hat.

Der WWF begründete seine Entscheidung gegenüber dem Schwedischen Rundfunk damit, dass dieser Kompromiss nötig sei, um Ländern wie Vietnam die Möglichkeit zu geben, ihre Fischzucht innerhalb eines festgelegten Zeitraums auf eine nachhaltige Produktion umzustellen. Der Pangasius, der in schwedischen Haushalten inzwischen vielfach den Dorsch ersetzt, gilt laut Experten als ernstzunehmende Umweltbedrohung. Bei der Zucht in Vietnam werden unter anderem durch Antibiotika verschmutzte Abwasser ungeklärt in den Mekong-Fluss geleitet, was zum Entstehen multiresistenter Bakterien führen kann.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".