Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Sport

Urteil: Fußballvereine bezahlen selbst für Stadionsicherheit

Publicerat tisdag 8 februari 2011 kl 13.22
Teurer Einsatz - dürfen künftig auch die Vereine selbst feststellen

Die schwedische Polizei kann Teile der Ausgaben für Stadioneinsätze bei den Fußballclubs in Rechnung stellen. Wie das lang erwartete Urteil des Verwaltungsgerichts am Dienstag festhielt, muss damit der als Aktiengesellschaft geführte Club Örgryte Fotboll die Kosten für die Stadionsicherheit beim Spiel gegen Hammarby im vergangenen Juli rückerstatten. Auch die Erstligisten Djurgården und AIK, die insbesondere bei Derbys auf verstärkten Polizeieinsatz angewiesen sind, sehen in Folge des Urteils hohe Kosten auf sich zukommen. Vereine, die nicht als Aktiengesellschaften, sondern lediglich als Freiwilligenorganisationen geführt werden, sind von dem Urteil ausgenommen. Örgryte hat bereits eine Berufungsklage eingereicht. Der Fall wird nun vom Obersten Verwaltungsgerichtshof behandelt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".