Bei der letzten Waffenamnestie wurden 14.000 Handfeuerwaffen abgegeben. Foto: Gunnar Lundmark / SvD / Scanpix

Weniger gemeldete Waffen

Die Zahl der registrierten Waffen ist in Schweden leicht rückläufig. Laut einer am Freitag von der Reichspolizei veröffentlichten Statistik sind zurzeit 1.981.000 Waffen auf 615.000 Eigentümer gemeldet. Vor einem Jahr hatten noch 622.000 Waffenscheininhaber 1.991.000 Waffen registriert. Mit insgesamt rund 9 Millionen Einwohnern zählt Schweden aber weiter zu den Ländern mit der höchsten Waffendichte. Laut Angaben der Polizei liegt das Problem aber bei den illegalen Waffen, deren Anzahl auf 100.000 geschätzt wird. Die Regierung plant auch in dieser Legislaturperiode eine Waffenamnestie. Bei der letzten Maßnahme dieser Art im Jahr 2007 wurden 14.000 Handfeuerwaffen abgegeben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".