Bildt weist Forderung nach Flugverbotszone über Libyen zurück

Auf die Forderung der sozialdemokratischen Fraktion im Reichstag, Schweden solle sich hinter den Vorschlag einer Flugverbotszone über Libyen stellen, hat Außenminister Carl Bildt zurückhaltend reagiert. Gegenüber der Nachrichtenagentur TT sagte Bildt, er gehe davon aus, dass auch die Sozialdemokraten diese Entscheidung dem UN-Sicherheitsrat überlassen wollen, der einen entsprechenden Einsatz sanktionieren müsse.

Gleichzeitig verwies Bildt auf die Kosten, die auf Schweden zukommen würden. Für die Bereitstellung von einer halben Luftwaffenstaffel (10 Kampfflugzeuge) unter amerikanischem Kommando müsste Schweden umgerechnet 50 Millionen Euro aufbringen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista