Unzulässiger Bonus

Vattenfall-Aufsichtsrat nimmt seinen Hut

Der Aufsichtsratsvorsitzende des staatlichen Energiekonzerns Vattenfall räumt seinen Posten. Lars Westerberg trat am Freitag mit sofortiger Wirkung zurück, nachdem der für die staatlichen Unternehmen zuständige Minister, Peter Norman, angekündigt hatte, sein Mandat bei der nächsten Aktionärsversammlung nicht zu verlängern. Hintergrund ist die Zahlung eines einmaligen Bonus in Höhe von umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro an den früheren Vattenfall-Vorstand Lars G. Josefsson zu dessen Ausscheiden im Jahr 2009. Laut Norman vestößt der zwischen Westerberg und Josefsson geheim gehaltene Vertrag gegen geltende staatliche Vergütungsvorschriften. Medienberichten zufolge hat sich Josefsson bereit erklärt, das Geld zurückzuzahlen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista