Aktion gegen Atomkraft

Alternative Nobelpreisträger fordern globalen Atomausstieg

In einer gemeinsamen Erklärung haben 50 Träger des „Alternativen Nobelpreises" und Mitglieder des World Future Council zum weltweiten Atomausstieg aufgerufen. Atomkraft sei weder die Antwort auf moderne Energieprobleme, noch ein Wundermittel für die Herausforderungen des Klimawandels, hieß es in der Erklärung von Experten, Aktivisten, Politikern, Geistlichen, Unternehmern und Wissenschaftlern aus insgesamt 26 Ländern.

Jakob von Uexküll, der den als „Alternativer Nobelpreis“ bezeichneten Right Livelihood Award ins Leben rief, schrieb in einer Pressemitteilung, den Klimawandel und die atomare Bedrohung in den Griff zu bekommen, sei keine technologische Herausforderung, sondern vielmehr eine psychologische und eine politische. Mit der Erklärung wollten die Unterzeichner zeigen, wie stark die weltweite Unterstützung für einen Ausstieg aus der Kernkraft ist.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista