Mitgliederschwund

44.000 kehren Rotem Kreuz den Rücken

Nach den Skandalen um veruntreute Spendengelder kämpft das Schwedische Rote Kreuz mit einem massiven Mitgliederschwund. Der Schwedische Rundfunk meldet am Donnerstag, dass rund 44.000 Mitglieder die Organisation verlassen haben. Das entspricht etwa einem Fünftel der Mitglieder. Der Ruf des Roten Kreuzes hat unter der Veruntreuung von Spendengeldern durch einen Rotkreuzchef sowie Berichten über hohe Cheflöhne gelitten. Auch beim Einsammeln von Spendengeldern lande in den letzten Monaten immer weniger in den Sammelbüchsen, so ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes gegenüber dem Schwedischen Rundfunk.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".