Bertil Villard
AMF-Skandal

AMF-Vorstand tritt zurück

Der Vorstandsvorsitzende des Pensions-Unternehmens AMF, Bertil Villard, ist zurückgetreten. Villard zog damit die Konsequenz aus den Enthüllungen des Schwedischen Rundfunks, wonach er Schlupflöcher in der Steuergesetzgebung ausgenutzt hatte. Er hatte demnach über ein eigenes, in Peru gemeldetes Unternehmen umgerechnet knapp zweieinhalb Millionen Euro über Luxemburg in das südamerikanische Land transferiert und sich dabei den dortigen Steuersatz von 4 Prozent zu Nutze gemacht. Nach Entrichtung der Steuer in Peru hatte er das Geld zurück nach Schweden überwiesen und somit eine Steuerschuld von umgerechnet einer Million Euro umgangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".