"Das sollen alle sein?"
demokratie

Neuwahlen: Keine entscheidenden Veränderungen - Niedrige Beteiligung

Die Neuauflage der Regionalwahlen in Westschweden hat am Sonntag keine entscheidenden Veränderungen gebracht. Die Wahlbeteiligung lag bei 43 Prozent. Das war das zweitschlechteste Ergebnis in der parlamentarischen Geschichte der Region. Die Sozialdemokraten konnten ihr Wahlresultat vom vergangenen Herbst aufbessern, doch gibt es erneut keine eindeutigen Mehrheiten, sodass viele künftige Entscheidungen vom Verhalten der Rechtspartei Schwedendemokraten abhängen werden. Der Stimmenzuwachs der Sozialdemokraten wird vor allem dem neuen Parteichef Håkan Juholt zugute gehalten, dessen Wahlkampagne sich im Raum Göteborg positiv auswirkte. Auch bei der Neuwahl in einem Bezirk der mittelschwedischen Statdt Örebro legten die Sozialdemokraten zu.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista