Sieht fast genauso angeschlagen aus wie sein Unternehmen: Victor Muller bat die Angestellten in Trollhättan um Entschuldigung (Foto: Scanpix)
Turbulenzen in Trollhättan

Saab-Eigner Muller entschuldigt sich bei Angestellten

Der Chef des niederländischen SAAB-Eigner-Unternehmens Spyker Cars, Victor Muller, ist am Dienstag vor die Fabrikangestellten in Trollhättan getreten und hat um Entschuldigung für die Turbulenzen gebeten. Es täte ihm leid, Saab und seine Mitarbeiter in eine derartige Situation gebracht zu haben. Dies solle nie wieder geschehen, so Muller. Wann die Bänder wieder anlaufen könnten, wollte Muller nicht sagen. Dies sei abhängig von einer Einigung mit den Zulieferern.

Der Chef des größten Zulieferunternehmens von Saab erklärte gegenüber dem Schwedischen Rundfunk, dass der Autobauer den Forderungen noch nicht nachgekommen sei. Die Übereinkunft mit dem chinesischen Hersteller Pang Da vom Montag gebe aber zu einer gewissen Hoffnung Anlass.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista