Finanzminister Anders Borg hat volle Kassen.
Reichsschuldenverwaltung

Staatskasse prall gefüllt

Die Reichsschuldenverwaltung rechnet mit einem Überschuss im Staatshaushalt von gut einer Milliarde Euro in diesem Jahr. Damit revidiert sie ihre ursprüngliche Prognose um 900 Millionen Euro nach oben. Laut einer Pressemitteilung der Behörde, liegt die Hauptursache an Aktienverkäufen des Staates von Anteilen beim Kreditinstitut Nordea sowie am Telekomunternehmen Telia Sonera. Aber auch höhere Steuereinnahmen sowie eine stabile Ausgabelage trügen zur positiven Bilanz bei, so die Behörde. Für das kommende Jahr wird von einem Haushaltsüberschuss von rund 750 Millionen Euro ausgegangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".