Umstrittener Bau der Moschee.
Göteborg

Polizei rüstet sich für Demos zu Moscheenbau

Die Göteborger Polizei befürchtet gewaltsame Ausschreitungen im Zusammen mit Demonstrationen für und gegen den geplanten Bau einer Moschee. Laut Polizeiangaben gegenüber dem Schwedischen Rundfunk wird am Samstag mit bis zu 3.000 Demonstranten gerechnet, die zum Teil auch aus den Nachbarländern anreisen. Die Behörden haben die Züge von drei verschiedenen Gruppierungen genehmigt. Jetzt wird befürchtet, dass es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Befürwortern und Gegnern der Moschee kommen wird. Ob es dafür konkrete Hinweise gibt, ist nicht bekannt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".