Nahost

Bildt von Obamas Rede entzückt

Außenminister Carl Bildt hat die Nahost-Rede von US-Präsident Barack Obama begrüßt. Bildt äußerte sich vor allem positiv über die Aussage Obamas, dass Israel und ein zukünftiges Palästina auf den Grenzen Israels von 1967 gründen sollen. Es sei gut gewesen, dass Obama bei diesem Punkt sehr deutlich geworden sei, so Bildt gegenüber dem Schwedischen Rundfunk am Freitag. Dies bedeute, dass Europa und die USA in dieser wichtigen Frage jetzt übereinstimmten. Wie die Palästinafrage konkret weiter verlaufen werde, könne niemand wissen, so Bildt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".