Reichstag

Entscheidung über Libyen-Mandat vorverlegt

Der Reichstag wird bereits am Freitag über das neue Libyen-Mandat Schwedens entscheiden. Wie die Nachrichtenagentur TT am Donnerstag meldet, wurde die für ursprünglich für den 27. Juni vorgesehene Abstimmung um zehn Tage vorverlegt. Die bürgerliche Regierung war zuvor mit den Sozialdemokraten übereingekommen, fünf Kampfflugzeuge vom Typ Jas Gripen zur Aufklärung über Libyen sowie eine Prisenmannschaft zur Kontrolle von Schiffen in das nordafrikanische Land bereitzustellen. Noch ist jedoch nicht geklärt, auf welchem Schiff diese Mannschaft ihren Dienst verrichten soll, wie der Oberbefehlshaber der Streitkräfte, Sverker Göransson, erklärt.