verkehrssicherheit

Untersuchung zu Handy-Gesprächen am Steuer

Die Regierung hat eine Untersuchung zu Gefahren des Gebrauchs von Mobiltelefonen beim Autofahren angeordnet. Das Verkehrsministerium beauftragte das staatliche Straßen- und Transportforschungsinstitut mit der Prüfung der Risiken. Anlass ist die Zunahme von Verkehrsunfällen mit telefonierenden Autofahrern. Der Gebrauch von Handys während der Fahrt ist in Schweden uneingeschränkt erlaubt.

Forderungen von Sicherheitsexperten nach einem Verbot hatte die frühere Verkehrsministerin Åsa Torstensson mit der Begründung zurückgewiesen, nicht die Mobiltelefone seien gefährlich, sondern die damit geführten Gespräche.