Saab bleibt auf Autos sitzen

Autohändler springen ab

Zwei der größten schwedischen Autohändler kehren Saab den Rücken. Wie die Nachrichtenagentur TT meldet, hat ein Händler in Småland mit sieben Filialen seinen Vertrag mit Saab gänzlich aufgekündigt. Ein weiterer Händler mit Sitz in Skåne hat den Verkauf von Saab-Pkw bis auf Weiteres ausgesetzt und die vorhandenen Modelle mit anderen Marken ersetzt.

Dies sei bedauerlich, hieß es von Seiten der Autohändler. Es gäbe jedoch keinen Grund, Autos zu verkaufen, die möglicherweise nicht geliefert werden können. Der Autohändler-Vereinigung zufolge erwägen mehrere Vorstände, keine Saab-Modelle mehr zu verkaufen. Wie die amerikanische Zeitschrift Automotive News berichtet, haben auch Autohändler in den USA begonnen, sich nach Alternativen umzusehen.