EU-Flüchtlingspolitik

Kritik an Malmström wegen Libyen-Reise

Die schwedische EU-Kommissarin Cecilia Malmström wird innerhalb ihrer Partei wegen ihrer Libyenreise im vergangenen Jahr kritisiert. Der liberalen EU-Parlamentsabgeordneten, Olle Schmidt, und der Vorsitzende der Jungliberalen Adam Cwejman, sagen gegenüber der Tageszeitung Dagens Nyheter, dass die Reise im gar nicht erst hätte stattfinden dürfen. Es sei merkwürdig, dass Malmström sich auf Diskussionen mit dem Gaddafi-Regime eingelassen habe. Malmström weist die Kritik zurück. Die Reise sei zwei Monate vor dem arabischen Frühling geschehen und habe dem Zweck gegolten, die Verhältnisse der Flüchtlinge in Libyen zu erleichtern, so Malmström gegenüber der Zeitung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".