literatur

Ahlmark-Memoiren mit scharfer Bildt-Kritik

Der ehemalige Vorsitzende der liberalen Volkspartei, Per Ahlmark, hat die Politik von Außenminister Carl Bildt kritisiert. In seinen in Stockholm veröffentlichten Memoiren warf Ahlmark dem Minister vor, er verhalte sich gleichgültig gegenüber Völkermord. So habe Bildt die serbischen Massenmorde an Bosniern in Srebrenica heruntergespielt. Zur Verantwortung des sudanesischen Regimes für den Völkermord in Darfur habe der Außenminister geschwiegen. Offenbar sei Bildts Loyalität zum Unternehmen Lundin Oil größer als sein Widerwille gegen die Massenmorde in Darfur. Weiter erklärte Ahlmark, wenn es um Israel gehe, zeige Bildt eine offen feindselige Haltung, die von reaktionären Wertvorstellungen zeuge.