Verwendung von Steuergeldern

Null Bock auf Gerichtsverhandlung: Jeder vierte Prozess wird eingestellt

Nahezu jede vierte Verhandlung vor einem schwedischen Amtsgericht wird eingestellt. Grund ist zumeist, dass Vorgeladene nicht erscheinen. Das schreibt die Tageszeitung Metro unter Verweis auf Statistiken des Amtes für Gerichtswesen. Demnach wurden im vergangenen Jahr insgesamt 18.770 Amtsgerichtsverhandlungen eingestellt. Das entsprach 24 Prozent sämtlicher Verhandlungen. In Stockholm lag der Anteil bei 29 Prozent. Laut einem Bericht des Staatlichen Rechnungshofs von 2010 kostet es umgerechnet 1200 Euro, einen Prozess am gleichen Tag einzustellen. Insgesamt kosten eingestellte Verhandlungen die Gesellschaft demnach jährlich mehr als 22 Millionen Euro.