Haushaltsentwurf 2012

Stockholm setzt aufs Rad

Ein Großteil des Budgets im neuen Haushaltsvorschlag der bürgerlichen Mehrheit in Stockholm soll in den kommenden Jahren für das Fahrrad ausgegeben werden. Man wolle aus Stockholm eine Fahrradstadt machen, nach dem Vorbild Kopenhagens, sagte Per Ankersjö von der Zentrumspartei gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Nach Angaben der Zeitung sollen für neue Radwege, Fahrradpumpen und Parkplätze bis 2018 jährlich rund 22 Millionen Euro ausgegeben werden. Das ist mehr als sieben Mal soviel wie bisher. Neben Ausgaben rund um das Zweirad sind Ausgaben im Bereich Wohnungsbau, Grundschulen, Straßenbau, Müllsortierung und Altenpflege geplant.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista