Müssen langjährige Gefängnisstrafen befürchten - Johan Persson und Martin Schibbye (Foto: Scanpix)
Terroranklage in Äthiopien

Journalisten geben illegale Einreise zu – Prozess erneut vertagt

Im Gerichtsprozess gegen die beiden schwedischen Journalisten Johan Persson und Martin Schibbye in Adis Abeba haben die beiden Angeklagten am zweiten Prozesstag eingeräumt, illegal nach Äthiopien eingereist zu sein. Laut Berichten des Schwedischen Rundfunks bestreiten die beiden Männer jedoch jegliche Verwicklung in die Vorbereitung von Terroranschlägen. Nach kurzer Verhandlung wurde der Prozess erneut vertagt. Das Gericht entschied, am 1. November weiter zu verhandeln.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".