Proteste zum Schutz des zur Hälfte abgestorbenen Baums (Foto: Janerik Henriksson/Scanpix)
Erfolg für Umweltaktivisten

”Fernseh-Eiche” bleibt - vorerst

Der Einsatz von rund 20 Umweltaktivisten zum Schutz der so genannten „Fernseh-Eiche“ vor der Anstalt des Öffentlich-Rechtlichen Fernsehens in Stockholm hat die Abholzung vorerst verhindert. Nach Angaben der Zeitung Svenska Dagbladet ordnete die Stadtverwaltung einen vorläufigen Stopp der Abholzungspläne an, bis eine neuerliche Expertise eingeholt ist.

Das am Montag in Auftrag gegebene Gutachten soll untersuchen, ob der Baum beschnitten und eingezäunt werden kann. Der zwischen 500 und 1.000 Jahre alte Baum ist laut früheren Expertenaussagen wegen Pilzbefalls zu 60 Prozent tot und stellt infolgedessen ein Sicherheitsrisiko dar.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".