Hauptsache trendbewusst - H&M-Geschäft in Skärholmen bei Stockholm
Bekleidungsindustrie

Massen-Erkrankungen bei kambodschanischem Zuliefer für H & M

In einer kambodschanischen Fabrik, die Kleidung für den schwedischen Konzern Hennes & Mauritz herstellt, sind in der zurückliegenden Woche mehr als 200 Arbeiter ohnmächtig geworden. Wie die Nachrichtenagentur TT meldet, klagten viele der Angestellten zudem über Kopfschmerzen und Unwohlsein. Ähnliches sei in diesem Jahr bei Zulieferern für den Bekleidungsriesen bereits drei Mal passiert. Hennes & Mauritz hat nach eigener Aussage eine Untersuchung der Vorfälle eingeleitet. Bei dem Unternehmen Anful in Kompong in der kambodschanischen Provinz Speu waren laut der Polizei Chemikalien zur Bekämpfung von Ungeziefer eingesetzt worden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".