High Court bestätigt Auslieferung Assanges

Wikileaks-Gründer Julian Assange soll an Schweden ausgeliefert werden. Der Oberste Gerichtshof entschied am Mittwoch in London, dass der europäische Haftbefehl korrekt ausgestellt sei.

Gegen das Urteil kann jedoch Berufung eingelegt werden. Die schwedischen Behörden haben bereits im vergangenen Jahr die Auslieferung von Assange beantragt, um ihn wegen der gegen ihn erhobenen Vorwürfe der Vergewaltigung und sexueller Belästigung zu hören.

In erster Instanz wurde diesem europäischen Haftbefehl bereits im Februar stattgegeben. Der gebürtige Australier hatte schon vor Verkündigung der Entscheidung mitgeteilt, dass er seinen Fall durch sämtliche Instanzen verfolgen werde bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Bis es tatsächlich zu einer Auslieferung und einem Gerichtsprozess in Schweden kommt, kann laut Beobachtern noch bis zu ein Jahr vergehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".