Tarifstreit beendet

3 Prozent mehr Lohn für Metallarbeiter

Nach langem Tauziehen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft in der Metallindustrie auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Demnach erhalten die Arbeiter ab dem 1. Februar kommenden Jahres drei Prozent mehr Lohn auf 14 Monate. Von Arbeitgeberseite wurde die Übereinkunft vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung als teuer beschrieben. So sagte etwa der Verhandlungsführer der Arbeitgeberorganisation Teknikföretagen gegenüber der Nachrichtenagentur TT, es habe einige Verwunderung angesichts der Wirklichkeitsbeschreibung der Gewerkschaften gegeben.