Horace Engdahl (Foto: Dan Hansson / SvD / Scanpix)
Ist von Berlin begeistert: Horace Engdahl (Foto: Dan Hansson / SvD / Scanpix)
Horace Engdahl

„Deutschland ist ein Schweden für Erwachsene"

7:00 min

Die Infantilisierung der Gesellschaft ist in Schweden zu weit gegangen, meint der Schriftsteller Horace Engdahl und führt dabei gerade Deutschland als besseres Beispiel an. Engdahl ist den meisten Schweden und auch vielen im Ausland bekannt, weil er als Sekretär der Schwedischen Akademie alljährlich den Literaturnobelpreisträger bekannt gegeben hat. 2009 hat er den Posten als Sekretär aufgegeben, um nach Berlin zu ziehen und zu schreiben. Überspitzt sagt er nach zwei Jahren in der Bundeshauptstadt, dass Deutschland ein Schweden für Erwachsene sei. Kritik dafür hat er weniger in seiner Heimat für diesen provokativen Spruch bekommen, sondern vielmehr aus Deutschland, wie er im Gespräch mit Radio Schweden erzählt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista