Todesschüsse in Malmö

Kundgebung gegen illegale Waffen

Nach den Morden mit illegalen Schusswaffen in Malmö haben sich schon mehr als 4.000 Einwohner der Stadt zu einer Kundgebung gegen das organisierte Verbrechen am Freitag angemeldet. Das meldet die Nachrichtenagentur TT. Das Maß sei voll, so der ehemalige Reichstagsabgeordnete der Sozialdemokraten und Initiator der Veranstaltung, Luciano Astudillo. Es sei höchste Zeit, gemeinsam Front gegen die Gewalt zu machen. Die friedliche Demonstration findet um 17 Uhr auf dem Gustav Adolfs torg statt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista