Olof-Palme-Preis an Roberto Saviano und Lydia Cacho

Der diesjährige Preis in Gedenken an den ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme geht an den italienischen Journalisten und Autor Roberto Saviano und die mexikanische Aktivistin Lydia Cacho. Saviano ist vor allem durch sein Buch „Gomorra“ bekannt, das Einblicke in die Maffiaorganisation Camorra in Süditalien gibt. Lydia Cacho kämpft in Mexiko gegen die Korruption in der Politik. Sie hat auch mitgeholfen, ein Netzwerk von Pädophilen aufzudecken. Der Preis ist mit umgerechnet 70.000 Euro dotiert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista