Minderheit im hohen Norden

Sami feiern Nationalfeiertag

Die samische Urbevölkerung begeht an diesem Montag in Finnland, Schweden, Norwegen und Russland ihren gemeinsamen Nationalfeiertag. Der Gedenktag, der an den ersten samischen Kongress im norwegischen Trondheim 1917 erinnert, war 1992 mit dem Ziel eingeführt worden, die Sami über Ländergrenzen hinweg zu vereinen.

In Schweden wird der Nationalfeiertag unter anderem in Kiruna, Malmö und Stockholm mit einer Reihe von Veranstaltungen begangen. So wurde am Stadthaus in Stockholm am Montagmorgen die samische Flagge gehisst. Im Stadthaus in Kiruna sprach der Vorsitzende des Sametings, Stefan Mikaelsson. Für den Abend lud das Folkets Hus zu einem Konzert ein. In Malmö fand ein gesonderter Gottesdienst statt.
In Finnland, Schweden, Norwegen und Russland leben derzeit an die 70.000 Sami, davon 20.000 in Schweden.