Rentenalter

Reinfeldt: Studium mit 50 und Rente mit 75

Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat sich für eine markante Anhebung des Renteneintrittsalters ausgesprochen. In einem Interview mit der Tageszeitung Dagens Nyheter sagte Reinfeldt, das derzeitige durchschnittliche Renteneintrittsalter von reichlich 64 Jahren sei problematisch für die Aufrechterhaltung des Wohlfahrtsstaates. Um den gewünschten Lebensstandard sichern zu können, sei künftig Berufstätigkeit bis zum 75. Lebensjahr denkbar. Im Zusammenhang damit müssten für ältere Arbeitnehmer Voraussetzungen geschaffen werden, beruflich umzusatteln. Dies könne mithilfe entsprechender Aus- und Weiterbildung geschehen, weshalb auch die Einführung von Studienbeihilfen für Menschen ab 54 diskutiert werden müsse. Das Interview gab Reinfeldt mit Blick auf das am Mittwoch beginnende Gipfeltreffen von Regierungsschefs aus Nordeuropa zur weiteren sozialen Entwicklung Eurokrise und insbesondere zur Teilhabe von Senioren am Arbeitsmarkt.