Endstation Museum?
autoindustrie

Saab-Konkurs: Endphase vor Gericht

Vor dem Amtsgericht im westschwedischen Vänersborg hat am Dienstag die Schlussphase der juristischen Konkursabwicklung des Automobilherstellers Saab begonnen. Am selben Tag endet die Frist für das Einbringen von Geboten zur Übernahme des Unternehmens. Als Hauptinteressenten gelten der chinesische Youngman-Konzern und der indische Auto-Hersteller Mahindra.

Den auf 1,4 Milliarden Euro geschätzten Schulden von Saab stehen verfügbare Werte von knapp 400 Millionen gegenüber. Allein die ausgebliebenen Löhne und Gehälter der Saab-Beschäftigten belaufen sich auf umgerechnet 150 Millionen Euro.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista