Schulsport

Bessere Noten durch mehr Bewegung

Eine tägliche Sportstunde verbessert die Noten von Schülern. Das ist das Ergebnis einer Langzeitstudie der Hochschule Malmö. Im sogenannten Bunkeflo-Projekt haben Forscher mehr als 200 Kinder von der ersten bis zur neunten Klasse untersucht. 96 Prozent der Kinder an der untersuchten Schule seien danach auf das Gymnasium gegangen, gegenüber 89 Prozent der Schüler in der Kontrollgruppe, die nur zweimal wöchentlich Sportunterricht hatten.

Vor allem bei Jungen habe die tägliche Bewegung für bessere Leistungen in Schwedisch, Englisch und Mathematik gesorgt. Die Ergebnisse sind jedoch nicht unumstritten. Nach Agenturangaben haben ähnliche Untersuchungen in Dänemark und Finnland nur einen schwachen Effekt durch mehr Sport feststellen können. Deutlich ist allerdings der Vorsprung der untersuchten Schüler bei den motorischen Fähigkeiten: 93 Prozent verfügen laut Studie über eine gute Balance und Koordination, gegenüber 53 Prozent in der Kontrollgruppe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".