archaische riten

Ermittlungen wegen "Teufelsaustreibung"

Die Justizbehörden haben Ermittlungen zu einem neuen Fall von Exorzismus aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft der Stadt Borås teilte mit, die Tochter eines kongolesischer Einwandererpaares habe sich der Polizei anvertraut und über die sogenannte Teufelsaustreibung berichtet. Nach ihren Angaben sei sie als Zehnjährige mit Elektroschocks traktiert worden. Bereits früher war bekannt geworden, dass der Vater das Mädchen so schwer verprügelt hatte, dass es ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der sogenannte Exorzismus-Fall ist bereits der zweite, der sich in Borås in Einwandererkreisen ereignet hat. Gegen die Verantwortlichen wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.