Fahrer noch nicht von der Pause zurück - Stockholmer U-Bahn-Zug
stressfaktoren

Unbezahlte Arbeitspausen nerven

Viele Schweden sind unzufrieden mit der Teilung ihrer täglichen Arbeitszeit. Eine Studie des Stressforschungsinstituts an der Stockholmer Universität hat ergeben, dass jeder vierte Beschäftigte, dessen Arbeitszeit durch mehrstündige unbezahlte Zwangspausen unterbrochen wird, über negative Auswirkungen auf das Privatleben klagt.

Der Schwedische Rundfunk berichtete ergänzend, dass landesweit 150.000 Personen unter solchen Bedingungen arbeiten. Vor allem Bahn- und Busfahrer im öffentlichen Nahverkehr sowie Taxifahrer und Betreuer von Senioren sind betroffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".