vereitelter Anschlag

Terrorismus-Prozess: Zeuge verschwunden

Einer der Zeugen im Kopenhagener Prozess gegen schwedische Terrorismus-Verdächtige ist nach Pressemeldungen spurlos verschwunden. Die Zeitung Jyllands-Posten berichtete, es handele sich um einen Mann, der eine Kopenhagener Wohnung an einen der Verdächtigen vermietet habe. Dort wurden später die aus Schweden angereisten Verdächtigen festgenommen. Der jetzt vermisste Wohnungseigentümer hatte bei der Polizei angegeben, die Männer hätten ihn ermahnt, mit niemandem über die Vermietung zu sprechen.

Vier Angeklagte, darunter drei Schweden, müssen sich zurzeit wegen des geplanten Anschlages auf Jyllands-Posten vor Gericht verantworten. Die dänische Zeitung hatte 2005 ebenso wie viele andere Blätter weltweit Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".