Sitzt im Vorstand des neuen Museums: Musiker Timbuktu
Welt der Musik

Popmuseum öffnet in Stockholm

Anhänger der Populärmusik haben allen Grund zur Freude. Im kommenden Frühjahr soll Stockholm um ein Pop-Museum reicher werden. Wie das Schwedische Fernsehen berichtet, gehören zu den Initiatoren unter anderem die in Schweden berühmten Sänger Timbuktu (Jason Diakité), Eva Dahlgren und Niklas Strömstedt (Songschreiber u.a. der Band GES). Als Standort ist die Museums-Insel Djurgården angedacht. Zwischen der Kunsthalle Liljevalchs und dem Vergnügungspark Gröna Lund soll demnach eine „Hall of Fame“ entstehen.

Darin werden Ausstellungen zur schwedischen Populärmusik von 1920 bis zur Gegenwart zu sehen sein, so die Planung. Finanziert werden soll das Pop-Museum durch Stiftungsgelder, aber auch Spenden, Sponsoren und nicht zuletzt den Verkauf von Eintrittskarten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".