Seminaaripäivä kansallisista vähemmistöistä Göteborgissa
Neues Gesetz

Verbot von Altersdiskriminierung wird ausgeweitet

Die Regierung will die Altersdiskriminierung weiter eindämmen. Wie der zuständige Minister Erik Ullenhag am Montag in Stockholm mitteilte, soll das Verbot der Benachteiligung wegen Alters auch in den Bereichen medizinische Verpflegung, Sozialdienste, Arbeitslosenversicherung, öffentlicher Dienst sowie Studienfinanzierung gelten. Bisher war das Verbot lediglich in den Bereichen Arbeit und Bildung zum Tragen gekommen. Das neue Gesetz soll zum Jahreswechsel in Kraft treten. Ausgenommen sind nach wie vor beispielsweise Altersregelung beim Kauf von Alkohol und Tabak sowie bei besonderen Rabatten für Rentner und Jugendliche.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista