IWF-Chefin Lagarde: Zu Schweden muss sie selten etwas sagen.
IWF-Bericht über Schwedens Wirtschaft

Gutes Urteil, aber Warnung vor Stagnation

Der Internationale Währungsfonds stuft Schwedens Wirtschaft als überwiegend gut ein. So lobten die Experten der Organisation ein starkes Wachstum, eine niedrige Inflation sowie niedrige Zinsen. Gleichzeitig warnt der Währungsfonds jedoch vor einer Stagnation.

Eine immer stärkere Schwedische Krone würde den Export schwächen und so nur ein Wachstum zwischen null und einem Prozent pro Jahr ermöglichen. Ansonsten würde sich die Krise in den Euro-Staaten jedoch nur begrenzt auf Schweden auswirken, urteilt die Delegation des IWF. Ein Risiko sehen die Experten allerdings in der privaten Verschuldung, die mittlerweile 170 Prozent der verfügbaren Einkommen ausmachen würde. Die Berichte des Internationalen Währungsfonds werden jährlich zusammengestellt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".