Umweltministerin Lena Ek
Nanosilber

Umweltministerin sieht Gefahr für Krankenhäuser

Umweltministerin Lena Ek fordert einen begrenzten Einsatz von sogenanntem Nanosilber. Laut einem Bericht der Zeitung Ny Teknik werden diese kleinen Silberpartikel vermehrt in Kleidung und Hygieneprodukten angewendet, um Bakterien zu töten. Dies führe jedoch dazu, dass die Bakterien gegen den Stoff resistent werden. Beim Menschen könne Nanosilber dadurch Hormonstörungen und eine allgemeine Antibiotikaresistenz auslösen. Umweltministerin Ek sieht darin vor allem eine Gefahr für das Gesundheitswesen. Sie hat daher die zuständigen Provinziallandtage aufgefordert, stärker auf den Gehalt von Nanosilber in der Ausrüstung von Krankenhäusern zu achten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".