Manga-Figuren im eigentlichen Sinne
„Manga-Prozess“

Nur Zeichnungen oder Kinderpornographie?

Vor dem Höchsten Gerichtshof hat am heutigen Mittwoch ein viel beachteter Prozess  wegen Kinderpornographie begonnen. Der Angeklagte muss sich für den Besitz von Zeichnungen im Stil japanischer Manga-Comics verantworten, von denen einige nackte Mädchen bei der Ausübung sexueller Handlungen zeigen. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft diene das Verbot von Kinderpornographie dazu, Kinder ganz allgemein zu schützen, unabhängig davon ob es sich bei den Bildern um richtige Kinder handle. Der Angeklagte hatte in beiden vorherigen Instanzen verloren. Ein Urteil ist laut Gerichtshof in einigen Wochen zu erwarten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".