Auch ein Schwimmbad und ein Gymnasium wurden durch die Unruhen beschädigt.
Kriminalität

Brennende Autos in Stockholmer Vorort

In Tensta im Nordwesten Stockholms ist es in der Nacht zum Freitag zu Unruhen gekommen. Bislang unbekannte Täter setzten drei Autos in Brand. Bereits am Abend hatte die Polizei vier Jugendliche vorübergehend festgenommen, die Brandsätze mit sich führten. Auch in der Nacht zum Donnerstag hatte es Ausschreitungen gegeben. Wie ein Polizeisprecher dem Schwedischen Rundfunk sagte, hätten rund 30 Jugendliche versucht, Feuer in einer Schule zu legen. Sieben von ihnen wurden festgenommen, nachdem sie Steine auf Polizisten geworfen hätten. In Tensta leben laut Bevölkerungsstatistiken überdurchschnittlich viele Arbeitslose und Menschen mit geringem Einkommen. 86,5 Prozent der Einwohner haben einen Migrationshintergrund.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".