Bildungsminister Björklund nennt die Zahlen „erwartbar". An Schwedens Unis gehe es um Qualität, nicht um billige Preise.
Ausländische Studenten

Weniger Einschreibungen wegen Studiengebühren

Die Anzahl der Einschreibungen ausländischer Studenten an schwedischen Universitäten ist im vergangenen Jahr um ein Drittel gesunken. Hatten laut Hochschulbehörde im Herbstsemester 2010 noch 22.100 Ausländer ein Studium in Schweden begonnen, waren es 2011 nur noch 14.700. Die Behörde begründet dies mit der Einführung von Studiengebühren, die seit dem vergangenen Jahr für Studenten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums gelten.

Deren Anzahl sei um 79 Prozent gesunken. Vor allem bei asiatischen Studenten und in technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengängen mache sich dies bemerkbar. Aus europäischen Ländern kommen hingegen etwas mehr neue Studenten als 2010. Ihre Anzahl stieg um sieben Prozent auf 8.900.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".