Die Klosterkirche von Vadstena war von Birgitta geplant und wurde Heimat des nach ihr benannten Ordens.
Heilige Birgitta

Um 50 Kilometer geirrt

Schwedens einzige Heilige, Birgitta Birgersdotter, wurde an einem anderen Ort geboren als bislang angenommen. Neuen Erkenntnissen zufolge kam sie 1303 in Fresta nördlich von Stockholm zur Welt. Zuvor durfte sich das rund 50 Kilometer entfernte Finsta in der Gemeinde Norrtälje als Geburtsort der Heiligen bezeichnen. Dort besaß ihr Vater einen Hof. Wie ein Heimatforscher jetzt herausfand, hatte er diesen jedoch bereits sieben Jahre vor Birgittas Geburt verkauft.

Die Gemeinde Norrtälje ist dennoch nicht bereit, ihren Anspruch aufzugeben. Die Vorsitzende des dortigen Tourismusbüros sagte, es habe so viele Ansichten darüber gegeben, wo Birgitta geboren wurde. Es sei schwer zu beweisen, was davon wahr ist. Birgitta Birgersdotter gründete zu ihren Lebzeiten eine Ordensgemeinschaft und wirkte unter anderem am schwedischen Königshof sowie in Rom. 1391 wurde sie heiliggesprochen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".