Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Digitalisierungskommission

Schweden will bei neuer Technik führend werden

Publicerat torsdag 7 juni 2012 kl 13.55
Das klappt doch schon ganz gut - nun zu höheren Aufgaben, fordert die Regierung.

Mit einer Digitalisierungskommission will die schwedische Regierung untersuchen, wie der Einsatz neuer Techniken besser gefördert werden kann. Ziel sei es, Schweden zum weltweit besten Land im Ausnutzen von Mobilfunk, Internet und ähnlicher digitaler Entwicklungen zu machen. Vorsitzender der Kommission wird Jan Gulliksen, Professor an der Königlich-Technischen Hochschule in Stockholm.

Gulliksen sagte, Schweden sei nicht immer ganz an der Spitze, aber sehr nah. Nun gelte es, nicht überholt zu werden. Als Beispiele nannte er asiatische Städte wie Hongkong oder Singapur, in der in einigen Stadtteilen bereits kostenfreies Internet zur Verfügung gestellt werde. Es müsse sich zeigen, ob auch Schweden solche öffentlichen Netzwerke aufstellen könne. Die Ministerin für Informationstechnologie, Anna-Karin Hatt, äußerte sich ähnlich. Schwedens Jugendliche besäßen sehr gute Kenntnisse darin, die einfachen Möglichkeiten der Digitalisierung wie Chatten oder Surfen auszunutzen. Bei anspruchsvolleren Aufgaben liege Schweden jedoch nur auf einem durchschnittlichen Niveau.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".