Behielt Recht: Stasi-Forscherin Birgitta Almgren (Foto: Scanpix)
Schweden und die Stasi

Keine Anklage gegen Almgren

Die gerichtlichen Ermittlungen gegen die Historikerin Birgitta Almgren sind eingestellt worden. Nach der Veröffentlichung ihres Buches „Nicht nur Spione“ über Stasi-Verwicklungen schwedischer Bürger war die Forscherin von mehreren Personen beschuldigt worden, gegen die behördlich angeordnete Vertraulichkeit verstoßen zu haben.

Der Justizkanzler hatte daraufhin eine Voruntersuchung eingeleitet. Sie wurde mit der Begründung eingestellt, Almgren habe mit ihrem Buch keine strafbaren Absichten verfolgt. Weiter hieß es, sie habe jedoch die Folgen der Veröffentlichung nicht in dem Maße bedacht, wie man es von einer Forscherin erwarten könne.

Zu der Entscheidung des Justizkanzlers sagte die Historikerin gegenüber dem Schwedischen Rundfunk, dies sei ein Sieg für die Forschung. Sie selbst habe ihre Pflicht als Wissenschaftlerin getan und dazu beigetragen, dass man sich in Schweden auch mit diesem Teil der Geschichte auseinandersetze.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".