Enkelin und Oma freuen sich gemeinsam über die Milde
Einwanderungsbehörde gibt nach

Demente Ukrainerin darf doch bleiben

Die von der Ausweisung bedrohte schwer kranke 91-Jährige Ukrainerin darf nun doch bleiben. Die Einwanderungsbehörde wollte die herzkranke, fast erblindete und demente Frau zunächst ausweisen, teilte aber am Dienstagnachmittag mit, dass ihr die Aufenthaltserlaubnis erteilt werde.

Der Fall hatte in den Medien große Aufmerksamkeit erlangt, da die Frau eine Tochter mit Familie in Schweden, jedoch niemanden in der Ukraine hat. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte eine Ausweisung zunächst verhindert. Welche Argumente jetzt die Einwanderungsbehörde dazu bewogen haben, die Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen, ist noch unklar.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista