Nicht für den Eigenbedarf importiert
Beschlagnahme durch den Zoll

Starker Anstieg beim Alkohol-Schmuggel

Der schwedische Zoll beschlagnahmt immer mehr geschmuggelten Alkohol. Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter berichtet, wurden in der ersten Jahreshälfte bereits mehr als 250.000 Liter Wein, Bier und Mixgetränke gesichert. Das sind 20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren.

Ein Großteil der Schmuggelware wird an der Öresundbrücke und an den Fährterminals in Göteborg, Helsingborg oder Trelleborg beschlagnahmt. Dem Bericht nach ist der meiste Alkohol für den Verkauf in Norwegen vorgesehen, wo alkoholische Getränkte deutlich teurer sind als in Schweden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista