Touristen am Strand von Rhodos
Trotz oder wegen Krise

Griechenland bleibt begehrtes Reiseziel

Die Wirtschaftskrise hat Griechenland für schwedische Touristen in diesem Sommer keineswegs weniger attraktiv gemacht. Das Interesse sei mindestens genauso groß wie in früheren Jahren, berichtet der Schwedische Rundfunk unter Berufung auf mehrere Reiseunternehmen. 

Zu Jahresbeginn war der Verkauf der Reisen demnach zurückgegangen, um ab dem Frühjahr jedoch wieder zuzulegen. Insbesondere in den letzten Wochen, angesichts des vorwiegend unfreundlichen Wetters in Schweden, habe es einen regelrechten Ansturm auf Destinationen in Griechenland gegeben, sagte eine Sprecherin des Reiseunternehmens Ving. Das Unternehmen hat seinen Verkauf von Griechenland-Reisen in diesem Jahr um zehn Prozent steigern können. Bei dem Veranstalter Apollo hieß es, nahezu alle Ziele seien bereits ausgebucht.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista