Stefan Lindeberg
Ehrgeizige Ziele

„Mehr Medaillen als in Peking"

Bei den Olympischen Spielen in London will Schweden mindestens sechs Medaillen erringen. Das hat der Vorsitzende des Schwedischen Olympischen Komitees, Stefan Lindeberg, erklärt.

Im Schwedischen Rundfunk sagte Lindeberg, Schweden strebe in London eine „Trendwende" an. In den vergangenen Jahren habe man Talente nicht genügend gefördert und infolgedessen eine nachlassende Konkurrenzkraft verzeichnen müssen. Diese baue man nun mithilfe stärkerer Finanzen wieder auf. In London wolle man besser als bei den Spielen in Peking sein. Als langfristiges Ziel nannte Lindeberg 20 Medaillen bei Olympischen Spielen 2020.

An den Spielen in London nehmen 135 schwedische Sportler teil. Für eine der größten Medaillenhoffnungen, die Schwimmerin Therese Alshammar, bleibt aufgrund eines eingeklemmten Nervs im Schulterbereich ein Start aber vorerst unklar.

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".